Durch die Notwendigkeit, den Kraftstoffverbrauch zu senken und Sicherheitsstandards einzuhalten, stehen Automobilhersteller unter enormem Druck, leichtere, langlebigere und kraftstoffsparendere Fahrzeuge herzustellen. Um dies zu ermöglichen, setzen Hersteller leichtere Metalle und spezielle Kunststoffe ein – Werkstoffe, die nicht mehr geschweißt oder mit Befestigungselementen verbunden, sondern mit hochmodernen Konstruktionsklebstoffen zusammengefügt werden. Die präzise Dosierung von Kleb- und Dichtstoffen ist daher ein absolutes Muss, um Undichtigkeiten und Korrosion zu verhindern und die Produktqualität und -leistung insgesamt aufrecht zu erhalten.

In den letzten Jahren hat der Hersteller Coherix mit seinen optischen Messtechnik-Lösungen Predator3D™ für den industriellen Einsatz die Prozesskontrolle bei der Dosierung von Kleb- und Dichtstoffen revolutioniert. Als Partner von Coherix bietet Perceptron der weltweiten Automobilindustrie und Herstellern von Dosieranlagen innovative, maßgeschneiderte Lösungen an, die Qualität, Sicherheit und Kosteneffizienz verbessern helfen.

Hohe Messgeschwindigkeit

Für die 3D-Überwachung von Kleberaupenprofilen in einem einzigen Durchgang kommen vier Hochgeschwindigkeits-Lasersensoren zum Einsatz, die um die Dosierdüse herum angeordnet sind. Sie verfolgen und prüfen die Kleberaupe in jeder Richtung, ohne dass tote Winkel entstehen. Mit der Erfassung und Verarbeitung von 1.600 Bildern pro Sekunde bietet die Kleberaupenüberwachung mit Predator 3D eine im Branchenvergleich führende Geschwindigkeit, so dass die Prüfung ohne Verlangsamung der Produktion erfolgen kann.

Einfach integrierbar

Das Predator3D-System wird um die Dosierdüse herum angebracht. Es kommuniziert problemlos mit jedem Protokoll, das Ihre Dosiereinheit oder ihr Roboter verwendet. Predator3D erhöht die Komplexität der Roboterprogrammierung nicht. Eine zeitaufwändige Einrichtung zur Geschwindigkeitsänderung des Roboters, wie bei anderen Systemen üblich, ist nicht erforderlich.

Bewährte Technologie

Die Predator3D-Kleberaupenüberwachung nutzt die Coherix-Plattform Shark™ 3D für eine Hochgeschwindigkeits-Bildgebung und -Verarbeitung, die ihre Zuverlässigkeit bis heute bereits bei der Inspektion von Milliarden von Bauteilen unter Beweis gestellt hat. Predator3D wird weltweit zur Überwachung von RTV-Klebstoffraupen am Antriebsstrang, Strukturkleb- und Dichtstoffraupen im Karosseriebau und Urethan-Glasklebstoffraupen bei der Endmontage eingesetzt.

Robustes Design

Der Predator3D-Sensor weist keine beweglichen Teile auf. Zum Schutz vor typischen Verschmutzungen ist er in einem gekapselten Gehäuse (Schutzart IP65) und stoßgeschützt in einem stabilen Aluminiumrahmen untergebracht. Predator3D ist das Online-System zur Kleberaupenüberwachung, das wirklich online bleibt.

Predator3D-Broschüre herunterladen

    Ja, ich akzeptiere Ihre Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

    Klicken Sie hier, um unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinie zu lesen.

    Perceptron-Coherix-Bead-Inspection-RevA_Page_1

    Möchten Sie mit uns über Ihre Applikation zur Kleberaupenüberwachung reden?

    Sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir eine Lösung.