Robotergestütztes Scannen

Robotergestütztes Scannen

In unseren robotergestützten 3D-Scanlösungen verbinden wir die langjährige Erfolgsgeschichte unserer automatisierten In-Line-Messsysteme mit unserer High-End-3D-Scanfähigkeit. Diese ganz spezielle Kombination aus Erfahrung und industrieller Technologie bietet Ihnen als Anwender einen einzigartigen Nutzwert, während der gesamten Laufzeit Ihrer Produkt-Programme.

Robotergestützte Scan-Lösungen werden in erster Linie eingesetzt, um die Bauteil- und Prozessprüfung möglichst effizient zu realisieren. Die meisten anderen 3D-Scanprodukte erfordern entweder von Haus aus einen hohen manuellen Arbeitsaufwand oder sind für den tatsächlich notwendigen Durchsatz nicht geeignet.

Perceptron hingegen bietet eine innovative, leistungsfähige und flexible Lösung für die Maßhaltigkeitskontrolle in der Fertigung. Sie verbindet eine aussagekräftige 3D-Visualisierung zur Diagnose komplexer Probleme im Produktanlauf  mit der Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit, die für Qualitätsprüfungen bei hohen Stückzahlen unverzichtbar sind.

Unsere robotergestützten Scan-Systeme sind für den Einsatz in der industriellen Fertigungsumgebung ausgelegt und können in allen Bereichen Ihres Werks integriert werden – von der Produktionslinie bis hin zum Qualitätsmessraum.

Vorteile

Unsere Lösungen sind sehr genau auf die anspruchsvollen täglichen Prüfaufgaben in industriellen Produktionswerken abgestimmt. Vor diesem Hintergrund legen wir besonderen Wert auf Messtechniklösungen, die es den Endkunden ermöglichen, qualitativ hochwertige Produkte mit dem hohen Durchsatz auf  den Markt zu bringen und zu produzieren, der für eine profitable Produktion erforderlich ist.  Vor diesem Hintergrund bieten die berührungslosen Perceptron-Messsysteme unter anderem die folgenden wichtigen Vorteile:

  • Hochflexibles System, das viele verschiedene Bauteile messen kann.
  • Robustes, für die Fertigungsumgebung ausgelegtes 3D-Prüfsystem.
  • Ersatz für teure, unflexible und viel Platz benötigende mechanische Messvorrichtungen.
  • Ausgelegt für effiziente Konfiguration und Wartung bei sich wiederholenden Messaufgaben.
  • Deutlich schnellere Bauteilprüfung als bei manuellen oder KMG-basierten Verfahren.
  • Verwendet hochwertiges strukturiertes Laserlicht für die Datenerfassung – eine zuverlässige und bewährte Technologie.
  • Eine Bauteilvorbehandlung ist nicht erforderlich, spezielle Beschichtungen, Sprays oder Marker entfallen.
  • Die Messergebnisse sind objektiv und unterliegen keinen Bedienereinflüssen.
  • Hervorragende Messqualität für kritische Bauteilmerkmale wie Bördelkanten, Ecken und Spaltbreite/Bündigkeit.
  • Messung von Bolzen, Muttern und andere Befestigungselemente mit Gewinde, ohne spezielle Werkzeuge oder Einsätze.
  • Vollautomatische Lösung – Datenerfassung, Auswertung und Berichtsausgabe.
  • Bauteil-Prüfung und Berichterstellung können vom Produktionspersonal vorgenommen werden.
  • Hoher Nutzwert während der vollen Laufzeit des gesamten Produkt-Programms.
Leistungsmerkmale

Um die aufgeführten Vorteile bieten zu können, hat Perceptron in die robotergestützte 3D-Scanlösung eine ganze Reihe spezieller Leistungsmerkmale und Funktionalitäten integriert. Diese Features wurden über mehrere Jahre hinweg für Prüfsysteme in der industriellen Fertigung entwickelt – und es kommen laufend weitere hinzu. Unser umfassendes Fachwissen und umfangreiche Erfahrungen auf diesem Gebiet ermöglichen es uns, unseren ‘Werkzeugkasten’ im Interesse unserer Endkunden kontinuierlich zu erweitern und zu verfeinern. Nachfolgend einige besondere Highlights der Perceptron-Lösung:

  • Werkseitig zertifizierte Sensoren, keine Nachkonfiguration oder Nachkalibrierung vor Ort erforderlich
  • Möglichkeit, über die Bedienoberfläche die Größe des Bereichs für die Datenerfassung innerhalb des Sensormessvolumens festzulegen
  • Anzahl und Dichte der Laserlinien können für jedes Messmerkmal individuell eingestellt werden, damit anstelle einer Einheitslösung für jedes Merkmal die jeweils optimale Erfassungsstrategie verwendet werden kann.
  • Simulierte Sensoren können eingesetzt werden, um synthetische Scandaten zu erzeugen und Prüfaufgaben anhand des CAD-Modells zu konfigurieren. Dies erlaubt eine effiziente Validierung der Parametrierung.
  • Kombination der traditionellen Analyse von XYZ-Messdaten und der aktuellen Analyse von 3D-Scans.
  • Die Optische Ausrichtung (Visual Fixturing®) ermöglicht die Verwendung einfacher und kostengünstiger Bauteilaufnahmen.
  • Fähigkeit zur Ausgabe und Analyse der Daten unter Verwendung verschiedener Ausrichtungskonfigurationen, was bei komplexen Problemen hilfreich ist.
  • Integrierte Systemkalibrierung; keine Referenzmarker (Fiducials), externes Roboter-Tracking oder Probleme durch Erfordernis einer direkten Sichtverbindung.
  • Vollautomatische Routinen zur Kalibrierungsüberprüfung und Temperaturkompensation
  • Ergebnisse stehen in Echtzeit, unmittelbar nach der Datenerfassung, zur Verfügung; keine Datennachbearbeitung
Konfigurationen

Roboterbasierte 3D-Scan-Sensoren können auch im Zusammenspiel mit ortsfest montierten Helix-Sensoren eingesetzt werden; so stehen Ihnen je nach Bauteil- und Prozessanforderungen zwei verschiedene Konfigurationen zur Verfügung:

  • Robotermontiert – An einem Industrieroboter montierte Sensoren.
  • Hybrid – Kombination von ortsfest an einem Stahlrahmen angebrachten und robotermontierten Sensoren
Applikationen

Robotergestützte Scan-Lösungen von Perceptron werden häufig in den folgenden Applikationen eingesetzt:

  • Fahrzeug-Türen und -Klappen
  • Fahrzeug-Rohkarosserie
  • Auspuffrohre
  • Extrudierte Werkstücke
  • Und weitere
Downloads

Nähere Informationen über die roboterbasierten Scan-Lösungen von Perceptron finden Sie in unserer Produktbroschüre, die wir Ihnen hier zum Download anbieten.

Ihr Name (erforderlich)

Firma (erforderlich)

Ihre E-mail-Adresse (erforderlich)

Tel (erforderlich)